kinder & jugend

kinder & jugend

kinder & jugend

kinderbetreuung

Kinderbetreuung ist ein fester Bestandteil unseres Projektes, weil wir gerade Frauen, die auch Mütter sind, einen Zugang zu mehr beruflichen Perspektiven und gesellschaftlicher Teilhabe ermöglichen wollen.

Unsere Kinderbetreuung richtet sich vormittags an Kinder unter 4 Jahren. Unser Kinder- und Jugendprojekt richtet sich an Kinder ab ungefähr 10 Jahren bis hin zu jungen Erwachsenen.

signal of youth (soy)

Viele Kinder im Revier brauchen zusätzliche Unterstützung – insbesondere um sich sprachlich zu entwickeln und in schulischen Basisfächern weiter mitzukommen. Wir wollen dem auch durch digitale Lernförderung und Kompetenzvermittlung begegnen und so unser Angebot gerade in der nächsten Zeit nicht nur vor Ort bei uns, sondern auch zu Hause in den Familien zugänglich machen. Dabei werden die Familien unterstützt technische Endgeräte zur Verfügung zu haben.

Digitale Kompetenzen & individuelle Förderung

Wir ermöglichen individuelle Förderung und entdecken Talente. Das Angebot wird bei Bedarf auch digital umgesetzt und beinhaltet neben Hilfe in schulischen Basisfächern auch zentrale Aspekte der Medienkompetenzvermittlung, um Kinder und Jugendliche auch im Bereich der digitalen Bildung verstärkt zu fördern.

Sprachförderung

Ein weiterer zentraler Bestandteil der Lernwerkstatt ist individuelle Sprachförderung. Sprachförderung denken wir praktisch: Kinder lernen miteinander und voneinander, auch durch Spielen oder gemeinsame Aktivitäten. Unsere Angebote adressieren Sprach- und Lesekompetenzen, explizit für Kinder und Jugendliche, die mehrsprachig aufwachsen und bei denen zu Hause neben Deutsch andere Sprachen gesprochen werden. Die coronabedingten Schulschließungen sorgen so für Herausforderungen für Kinder und Jugendliche, die nicht mehr im Austausch mit anderen Kindern und Erwachsenen sind und deren Muttersprache zu Hause nicht Deutsch ist. Mit bedarfsgerechter Förderung holen wir dies wieder ein Stück weit auf.

Förderer

RAG-Stiftung

Der Steinkohlebergbau hat traditionell zahlreichen, insbesondere auch chancenbenachteiligten Jugendlichen verschiedene Bildungs- und Ausbildungschancen geboten. Durch die Stilllegung der letzten Bergwerke Ende 2018 sind diese vollständig entfallen. Die RAG-Stiftung sieht sich in der Verantwortung, durch Bildungsprojekte einen wirksamen Beitrag zur Kompensation der entfallenen Bildungschancen im Bergbau zu leisten. Zudem fördert der Steinkohlebergbau stets die berufliche Integration von Menschen mit Migrationserfahrung und gilt bis heute als Motor der Integration. Diese beiden zentralen Aspekte des Steinkohlebergbaus werden von dem Projekt nouranour adressiert und weitergeführt. Das Projekt nouranour wird seit 2021 von der RAG-Stiftung gefördert. Nouranour unterstützt Frauen mit Migrationshintergrund bei der beruflichen Integration und stärkt so ihre Rolle als Vorbild für ihre Kinder und die sie umgebende Gesellschaft. Gleichzeitig fördert nouranour chancenbenachteiligte Kinder und Jugendliche durch digitale Nachhilfe und Sprachförderung aktiv in ihrer Bildungsbiografie und sorgt so für positive Voraussetzungen auf dem Weg in die Ausbildung.

 

„Die Initiative nouranour in Witten ist ein herausragendes Beispiel dafür, wie die so wichtige gesellschaftliche und wirtschaftliche Teilhabe von Frauen und chancenbenachteiligten Kindern und Jugendlichen gefördert werden kann.“ 

 

 

 

 Bärbel Bergerhoff-Wodopia
Vorstandsmitglied der RAG-Stiftung

Foto: © Lina Nikelowski